Wetter in Plochingen
15 °C
Schauer
Wind WSW 18 km/h
Vorhersage für Donnerstag
Regen
15 °C22 °C

Vorhersage für Freitag
meist bewölkt
13 °C22 °C

Kraft-Wärme-Kopplung

Bei der konventionellen Erzeugung von Strom im Kraftwerk kann der größte Teil der eingesetzten Primärenergie (Kohle, Öl oder Erdgas) nicht genutzt werden. Dieser Anteil wird meist über Kühlanlagen an die Umwelt abgegeben. Bei der wärmegeführten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird die bei der Wärmeerzeugung der durch einen Generator entstehende Strom in der Liegenschaft selbst genutzt. Der überschüssige Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Bei einem sogenannten Blockheizkraftwerk (BHKW) handelt es sich meist um erdgasbetriebene Verbrennungsmotoren, die einen Generator zur Stromerzeugung antreiben und die Abwärme ins Heizungsnetz einspeisen. Dies ist immer dann sinnvoll, wenn es einen ganzjährigen Bedarf an Wärme gibt.

Leistung gesamt (zwei Module) - siehe Bild oben
thermisch Hs
234 kW
elektrisch
104 kW
Technische Daten eines BHKW-Moduls
Motorfabrikat
Deutz
Arbeitsweise
Viertakt
Zylinderzahl / Anordnung
6 / Reihe
Nenndrehzahl
1.500 U/min
Hubraum
6.060 ccm
Verdichtungsverhältnis
12:1
Generator
Wassergekühlter Asynchrongenerator
Nennspannung
400 V
Nennstrom
94 A
Leistung thermischHs
117 kW
Leistung elektrisch
52 kW

Jahresstrommengen BHKW 2011 bis 2016

Monatliche BHKW-Strommengen 2016

Überschuss Stromeinspeisung ins öffentliche Netz 2014

Monatliche BHKW-Strommengen 2017

Zum Vergleich: eine vierköpfige Familie hat einen Jahresstrombedarf von durchschnittlich 4.900 kWh.