​Kulturpark Dettinger

Das Gelände der ehemaligen Mühlsteinfabrik Dettinger wurde 1992 zum Kulturpark umgewandelt. Die Produktionsgebäude aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert beherbergen zum Teil Fertigungsanlagen und Maschinen, die wertvolle Zeugen der Arbeitswelt dieser Zeit darstellen und stehen ebenso wie die Jugendstilvilla und der Gartenpark als kulturell wertvolles Ensemble unter Denkmalschutz. In einem Teil der Gebäude wurden Ateliers für bildende Künstler und eine Kunstwerkstatt eingerichtet, in denen inzwischen 12 Maler und Bildhauer ihrer schöpferischen Tätigkeit nachgehen. Im alten Pferdestall hat ein Verein eine Kunstwerkstatt eingerichtet und die ehemalige Steingießerei bietet Platz für kulturelle Veranstaltungen. Der neue Musikpavillon bietet musiktreibenden Vereinen Probe und Auftrittsmöglichkeiten. Der Gartenpark selbst bildet das Herz der Anlage. Mit seinem alten Baumbestand, dem schönen Kinderspielplatz und der Boulebahn ist er ein beliebter Treffpunkt inmitten der Stadt.