St. Konrad

St. Konrad Kirche

Auf halber Hanghöhe steht die katholische Kirche St. Konrad, im Jahre 1929 vom Architekten Alfred Schmitt aus Stuttgart als Ziegelbauwerk errichtet. Sankt Konrad ist wohl der erste Sakralbau überhaupt, der mit damals völlig neuen Konstruktionsmitteln, nämlich mit Dreigelenksbogenbindern aus Holz - der Faser nach gebogen und verleimt - errichtet wurde. Durch diese Konstruktion konnte erreicht werden, dass sich das Kirchenschiff weit in das steile Dach hinein wölbt, die Wände nahtlos in die Decke übergehen und so ein wunderbar leichter und lichtdurchfluteter Raum, das Wesentliche für einen Sakralbau, entstand. Bei der Renovierung der Kirche 1999 kamen unter der Tünche der Kirchendecke wieder die ursprünglichen Malereien zum Vorschein, die nach Stil, Form- und Farbgebung der geometrischen Linien- und Flächengestaltung mit der Malerei des berühmten Bauhauses vergleichbar sind.

Weitere Informationen über unsere Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserer Broschüre "Geschichte entdecken - ein Rundgang"